Der Preppy-Style – Tipps für den adretten College-Look

Preppy-Style
Bigstock I Copyright: gstockstudio

Der Preppy-Style hat seinen Ursprung in den USA und wird auch heute noch mit Schülern und Studenten von renommierten Elite-Schulen und Top-Universitäten in Verbindung gebracht. Es gibt aber auch immer mehr Männer, die ganz unabhängig von ihrem Bildungsgrad oder ihrer sozialen Schicht zu dem adretten Look greifen.

Eine Kombination aus leger und elegant

Wichtiges Hauptmerkmal des Preppy-Looks ist seine gelungene Verbindung aus sportiven und eleganten Elementen. Sneakers und Tennissocken spielen genauso eine Rolle wie schicke Club-Sakkos und Krawatten. Durch die gekonnte Balance zwischen sportiver Lässigkeit und gehobener Eleganz entsteht eine legere und dennoch entspannte Ausstrahlung, sodass der Preppy-Look für zahlreiche Anlässe geeignet ist. Er bietet sich für den Shopping-Nachmittag in der City, für das Treffen mit Freunden oder für den Tag in der Uni an. Auch bei einem Date kann er gut getragen werden.Vom Polohemd bis zum Pullunder

Obenherum können Männer ein klassisches Polohemd anziehen. Im Sommer lässt sich das wunderbar mit einem Pullunder mit V-Ausschnitt kombinieren. Der charakteristische Kragen des Polohemdes schaut dann oben heraus. Im Herbst und Winter ist hingegen ein warmer Wollstrickpullover mit Zopfmuster die passende Wahl. Gerne kann darüber noch ein Sakko angezogen werden. Passende Polohemden finden modebewusste Herren zum Beispiel bei Gant auf bootz.com. Die Marke bietet außerdem geeignete Accessoires wie Baseball-Caps, Gürtel oder Schals.

Bermuda-Shorts und Chinohosen versprühen Lässigkeit

Nachdem das passende Oberteil ausgewählt worden ist, gilt es eine geeignete Hose für den Preppy-Look zu finden. Im Sommerhalbjahr können sportive Bermuda-Shorts getragen werden. Während der kühleren Jahreszeiten bieten sich hingegen Chinohosen an. Sie sind rund um das Gesäß ein wenig weiter geschnitten, sodass sie eine lässige Ausstrahlung haben. Aufgrund ihres sonst eher schlichten Schnitts wirken sie aber dennoch sehr schick.

Penny-Loafer oder Sneakers als Schuhwerk

Die Schuhe dürfen entweder schick oder leger sein. Das kommt auch immer ein bisschen darauf an, wie das restliche Outfit gestaltet ist. Wenn das eher sportlich gehalten ist, sind elegante Schuhe wie zum Beispiel Penny-Loafers angesagt. Sie bilden dann einen gelungenen Gegenpol zu den lässigen Elementen des Outfits. Andersherum geht es natürlich auch. Ein eleganter Look kann gezielt durch Sneakers aufgelockert werden.

Passende Accessoires runden das Outfit ab

Zum Schluss kann der Look mit ein paar Accessoires ergänzt werden. Besonders beliebt ist die Baseball-Cap. Die wird von amerikanischen Elite-Studenten auch gerne zum Sakko oder zu einer Kombination aus Polohemd und Pullunder getragen. Andere verwenden ihren Strickpullover wie ein Accessoire und legen ihn sich einfach lässig über die Schulter oder greifen zu einer Krawatte, die dann aber unbedingt gestreift sein sollte. So erinnert sie an den schicken Schuluniformen-Look der englischen Schulen. Auch die kultige Hornbrille oder ein schmaler Ledergürtel gehören zu den typischen Accessoires des Preppy-Styles.

Wichtiger Hinweis: Alle Inhalte dienen ausschließlich zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Wir übernehmen keine Haftung oder Gewährleistung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Die von uns bereitgestellten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Bei Bedarf oder individuellen Zuständen wenden Sie sich bitte an fachspezifische Experten.

Über luxusmann 473 Artikel
Luxusmann ist das online Männermagazin für den modernen Gentleman. Luxusmann gibt Ihnen Einblicke in die Welt des Luxus leben und zeigt, Ihnen wie man sich als Mann stilvoll kleidet, verhält und entspannen kann.