Start in den lässigen Herbst: Diese Trends prägen die aktuelle Herrenmode

Herrenmode
Bigstock I Copyright: dmitrytph

Die Hitze des Sommers ist kühleren Temperaturen gewichen, der Indian Summer verleiht den Wäldern ein farbenfrohes Kleid und auch die Herren-Garderobe wandelt sich entsprechend der Jahreszeit. Was in diesem Herbst im Trend liegt, welche Looks besonders gefragt sind, erläutern wir in diesem Beitrag.

Wechselhaftes Wetter: Layering die Lösung

Der Herbst in Deutschland ist für mancherlei Überraschung gut. Vielleicht wurde Regen prognostiziert, aber plötzlich entwickelt die Sonne noch einmal ungeahnte Kraft. Während tagsüber angenehme Wärme herrscht, kühlt es sich bereits in den frühen Abendstunden merklich ab. Die Lösung heißt Layering. Beim Lagen-Look werden mehrere Bekleidungsschichten übereinander getragen. Kleidungsstücke lassen sich bei Bedarf an- und wieder ablegen, je nach Temperatur und persönlichem Empfinden.

So lässt sich ein T-Shirt mit Hemd, Sweatjacke und Weste kombinieren. Jedoch ist darauf zu achten, dass die einzelnen Kleidungsstücke hinsichtlich Farben und Material harmonieren. Der Layering-Look kommt besonders gut zur Geltung, wenn Hemd oder T-Shirt eng am Körper anliegen. Weitere Bekleidungsschichten dürfen lässiger geschnitten sein. Sind hingegen alle Bekleidungsstücke reichlich groß bemessen, wirkt das Outfit nicht mehr stimmig.

Gedeckte Naturfarben sind besonders angesagt

Naturfarben beherrschen das herbstliche Bild 2023. Von Khaki bis Walnuss reicht die Palette der Brauntöne. Dunkles Grün, Blau und Rot sorgen für Akzente. Print-Motive sind angesagt, oftmals in Kombination mit eher schlicht wirkenden Kleidungsstücken. Florale Motive unterstreichen die Naturverbundenheit, wobei Stonewashed-Optik für die Vintage-Note sorgt.

Zurück zu den Wurzeln: Tradition trifft Moderne

Was schon unsere Vorfahren vor den Unbilden der Witterung bewahrt hat, ist zurück. Nordisch gemusterte Pullover bestimmen das Straßenbild im Herbst 2023. Das lässig geschnittene Overshirt aus Wolle macht über T-Shirt wie Oberhemd eine gute Figur. Kuschelige Fleecestoffe konkurrieren mit grobem Strick. Der lange Parka, oftmals ausgestatte mit einer übergroßen Kapuze, feiert ebenfalls sein Comeback. Die rustikal wirkenden Kleidungsstücke entfalten ihre volle Wirkung in Kombination mit feinen Leinen- oder Jeansstoffen.

Moderne Materialien verleihen traditionellen Kleidungsstücken jene Funktionalität, die im unbeständigen Herbst als unverzichtbar gilt. Leicht, flexibel und atmungsaktiv kommen Jacken und Mäntel daher, die gleich mehrere Schichten in einem Kleidungsstück vereinen.

An der Länge wird weder bei Jacken noch Mänteln gespart. Überwiegend sind sie in Beige- und Brauntönen gehalten, aber auch gedecktes Blau und klassisches Schwarz erfreuen sich großer Beliebtheit.

High Komfort Bekleidung steht hoch im Kurs

Vorbei sind die Zeiten, in denen perfekte Passform mit einem Verzicht auf Komfort verbunden war. Die Beimischung der synthetischen Faser Elasthan verleiht Kleidungsstücken Dehnbarkeit, ermöglicht Bewegungsfreiheit bei gleichzeitiger Formstabilität. Baumwolljeans mit Stretchanteil sind auch im Herbst 2023 ein Muss.

Bei Pullovern hingegen sorgt eine spezielle Verarbeitungsweise für Elastizität und Passform. Gleiches gilt für die Sweatbekleidung, der sanftes Bürsten eine softe Oberfläche verleiht. So nehmen diese Basics jedem noch so rauen Herbsttag seinen Schrecken.

Grenzen zwischen Freizeit und Arbeit verwischt

Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit mehr und mehr. Der Trend hin zum Homeoffice spiegelt sich auch in der Herbstmode 2023 wider. Das Sakko steht noch immer für den stilvollen Business-Look, wird aber zunehmend kombiniert mit der Jeans. Wolle oder Tweed gelten als bevorzugte Sakko-Materialien. Das förmliche Business-Hemd wird ersetzt durch einen lässigen Rollkragenpullover, aber auch Cardigans und Pullunder sind beliebt. Hier kommen bevorzugt strukturierte Materialien zum Einsatz.

Für urbane Eleganz sorgen Trenchcoat oder Wollmantel. Die Passform sollte jene Lässigkeit zum Ausdruck bringen, die den gesamten Herbst 2023 auszeichnet. Der Mix aus Chic und Komfort lässt sich unterstreichen, indem der Mantel offen getragen wird.

Lederjacke ein Modetrend im Herbst 2023

Die Lederjacke zählt auch im Herbst 2023 zu den Must-haves. Neben dem klassischen Schwarz haben sich erfrischende Farbkombinationen etabliert. Naturtöne bestimmen auch hier das Bild, allerdings in kontrastreichen Zusammenstellungen. Auch mit Vintage-Bikerjacken im Used-Look macht Mann in diesem Herbst eine gute Figur. Pflicht ist stets der lässige Schnitt, der auch das Tragen eines Hoodies oder dicken Wollpullovers unter der Jacke ermöglicht.

Besonderes Augenmerk gilt den Accessoires

Beanies gehören in diesem Herbst zu den unverzichtbaren Accessoires. Modelle aus grobem Strick sind Pflicht, und das überwiegend in schlichten Farben.

Schals in Übergröße schützen vor Kälte und peppen jedes Outfit auf. Auch hier herrschen Naturtöne vor, aber auch großformatige Karos liegen im Trend.

Rustikales Schuhwerk, dessen Design aus der Arbeitswelt zu stammen scheint, erobert nicht nur die herbstlichen Straßen. Auch im Büro oder auf der Party wirkt der Worker-Look gut platziert.

Wichtiger Hinweis: Alle Inhalte dienen ausschließlich zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Wir übernehmen keine Haftung oder Gewährleistung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Die von uns bereitgestellten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Bei Bedarf oder individuellen Zuständen wenden Sie sich bitte an fachspezifische Experten.

Über luxusmann 473 Artikel
Luxusmann ist das online Männermagazin für den modernen Gentleman. Luxusmann gibt Ihnen Einblicke in die Welt des Luxus leben und zeigt, Ihnen wie man sich als Mann stilvoll kleidet, verhält und entspannen kann.