Sleep-Deep Methode – Haartransplantation ohne Schmerzen

Sleep-Deep-Methode

Die Haartransplantation ist ein minimalinvasiver Eingriff. Er erfolgt zur Vermeidung von Schmerzen unter örtlicher Betäubung. Doch was, wenn man Angst vor Spritzen hat? Muss man dann auf die Eigenhaarverpflanzung verzichten?

Nein, dank der Sleep-Deep Methode muss sich vor der OP niemand fürchten. Doch wie läuft sie genau ab, was sind die Vorteile und für wen eignet sich das Verfahren? Nachfolgend wird das Thema umfassend erörtert.

Tiefschlafmethode – was bedeutet die Sleep-Deep Methode genau?

Um die Haarimplantation aus Angst vor Spritzen im Bereich der Spenderfläche nicht auf die lange Bank zu schieben oder womöglich gänzlich darauf zu verzichten, ist die Sleep-Deep Methode hilfreich.

Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt, dass Sie sich während der Injektion, die als Vorbereitung auf die Haarverpflanzung nötig ist, dank der vorgenommenen Sedierung im entspannten Tiefschlaf befinden und somit weder Einstiche noch Druck oder anderes verspüren.

So gibt es keinen Grund mehr, sich vor der Haartransplantation zu fürchten. Die Tiefschlaf-Methode wurde entwickelt, um einen zu 100 Prozent schmerzfreien Eingriff möglich zu machen. Der Mediziner kann die Betäubung zudem schneller ausführen, wenn Sie sich im Tiefschlaf befinden. Der Patient ist dabei ruhiger. Die moderne Methode wird in wenigen darauf spezialisierten Kliniken in der Türkei durchgeführt.

Sleep-Deep Methode – welche Vorteile hat sie?

Vielleicht denken Sie schon seit langem über eine Eigenhaarverpflanzung nach, können sich aber aufgrund der Schmerzen, die Sie in der Kombination mit der lokalen Betäubung befürchten, nicht dazu durchringen. Dies hat mit der Sleep-Deep-Methode ein Ende.

Beim Spritzen des Betäubungsmittels werden Sie dank der intravenösen Sedierung keine schmerzhaften Einstiche spüren. Dies ermöglicht die Sleep-Deep Variante. Während des nachfolgend entstehenden Tiefschlafs nimmt der Arzt die örtliche Betäubung völlig schmerzfrei vor.

Im Gegensatz dazu wird bei der üblichen lokalen Anästhesie das Mittel 0,39 mm unter die Haut injiziert. Bei der Sedierung für die Tiefschlafmethode ist es erheblich weniger. Durch das tiefere Eindringen bei ersterer Variante ist die lokale Anästhesie bei manchen Patienten mit Schmerzen verbunden. Ein Nachteil ist außerdem die viel später einsetzende sedierende Wirkung.

Die wichtigsten Vorteile im Überblick kurz und knapp:

  • Schmerzfrei
  • Schnelle Wirkung
  • Für nahezu jeden geeignet
  • Maximal angenehme Behandlung
  • Wenige Minuten Tiefschlaf
  • Betreuung durch Spezialisten
  • Professionelle Aufsicht

Sleep-Deep Methode – Wie ist der Ablauf?

Bei der Sleep-Deep Methode bekommen Sie vor der lokalen Anästhesie intravenös den gut verträglichen Wirkstoff Propofol in geringer Menge verabreicht. Wenige Sekunden genügen dank der schnellen Wirkung, um Sie mit der Injektion der Lokalanästhesie in einen Tiefschlaf zu versetzen. Während Sie entspannt schlafen, führt das Team anschließend die notwendigen Injektionen durch und bereitet Sie auf die Haartransplantation vor, die Sie gänzlich schmerzfrei erleben.

Bei der eigentlichen Eigenhaarverpflanzung sind Sie wach, denn die Aufwachphase ist nicht lang. Zudem verursacht das Betäubungsmittel keine Benommenheit. Auch andere Nebenwirkungen müssen Sie bei dieser Technik nicht befürchten.

Für den Eingriff werden die Haarfollikel aus dem Spenderbereich entnommen. Im zweiten Schritt erfolgt, wenn Sie dies wünschen, nochmals eine kurze Tiefschlafphase, um die Grafts im Empfängerbereich einzupflanzen. Sie entscheiden im Endeffekt, wann Sie wach sein oder schlafen möchten.

Was Sie beachten müssen: Sie dürfen mindestens zehn Stunden vor der OP nichts essen und trinken. Worauf Sie sonst noch achten sollten, darüber wird Sie Ihr Arzt vorab umfassend beraten.

Für wen ist die Tiefschlaf-Methode geeignet?

Für Menschen, die unter Haarausfall leiden, ist die Haarverpflanzung die einzige dauerhafte Lösung, um gegen die Kahlstellen vorzugehen. Die Sleep-Deep Methode eignet sich ausgezeichnet für Angstpatienten, für die die lokale Anästhesie eine große oder unüberwindbare Hürde darstellt.

Ebenso profitieren Menschen mit erhöhter Schmerzempfindlichkeit davon. Letzten Endes eignet sie sich für alle, die bei der Haarimplantation maximalen Komfort genießen möchten. Lediglich gewisse Erkrankungen, eine Unverträglichkeit oder das Alter sind eventuelle Gründe, dass die Methode nicht angewendet werden kann.

Fazit

Viele empfinden die Spritze des Betäubungsmittels bei einer Haarverpflanzung als schmerzhaft und unangenehm oder sie befürchten genau das und verzichten daher auf den Eingriff. Die Sleep-Deep Methode bietet Ihnen die Möglichkeit, dass Sie zu keiner Zeit Schmerzen empfinden. Sie werden bei dem Verfahren in einen Tiefschlaf versetzt.

Ein großer Vorteil ist, dass die Betäubung rasch ihre Wirkung entfaltet, denn die Verabreichung erfolgt intravenös. Zum Einsatz kommt Propofol. Hierbei handelt es sich um ein gut verträgliches Arzneimittel. Der Tiefschlaf dauert wenige Minuten.

Danach beginnt die eigentliche Haarverpflanzung, die nun absolut schmerzfrei ist. Die sichere und komfortable Sleep-Deep Methode eignet sich letztendlich nicht nur für Angstpatienten, sondern für fast jeden.

Weitere Informationen:

Wichtiger Hinweis: Alle Inhalte dienen ausschließlich zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Wir übernehmen keine Haftung oder Gewährleistung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Die von uns bereitgestellten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Bei Bedarf oder individuellen Zuständen wenden Sie sich bitte an fachspezifische Experten.

Über luxusmann 405 Artikel
Luxusmann ist das online Männermagazin für den modernen Gentleman. Luxusmann gibt Ihnen Einblicke in die Welt des Luxus leben und zeigt, Ihnen wie man sich als Mann stilvoll kleidet, verhält und entspannen kann.